• Wir sind Umgezogen
  • Bewerte uns jetzt

Was ist Bitcoin Mining?

Bitcoin Mining ist ein Prozess, bei dem Rechenleistung zur Transaktionsverarbeitung, Absicherung und Synchronisierung aller Nutzer im Netzwerk zur Verfügung gestellt wird. Das Mining ist eine Art dezentrales Bitcoin-Rechenzentrum mit Minern auf der ganzen Welt. Dieser Prozess wird analog zum Goldschürfen Mining genannt. Anders als beim Goldschürfen gibt es beim Bitcoin Mining eine Belohnung für nützliche Dienste. Die Auszahlung der jeweiligen Bitcoin-Anteile richtet sich nach der zur Verfügung gestellten Rechenkapazität.

Wie funktioniert Bitcoin Mining?

Rund um die Uhr transferieren Menschen Bitcoins über das Bitcoin-Netzwerk. Das Bitcoin-Netzwerk wickelt diese Transaktionen ab, indem es alle Transaktionen eines bestimmten Zeitraums sammelt und in einer Liste zusammenfügt – der sogenannte Block. Es ist der Job des Miners oder Schürfers, diese Transaktionen zu bestätigen und in ein Kontenbuch einzutragen. Entlohnt wird er dafür in Bitcoin (die Bitcoin-Transaktionsgebühr).

Wie rüste ich meinen PC für Bitcoin Mining aus?

Wer einem Bitcoin Mining Pool beitreten möchte, sollte seinen Rechner im Vorhinein dementsprechend aufrüsten. Der Bitcoin Mining Verdienst wird von den Pools auf die einzelnen Bitcoin Miner nach zur Verfügung gestellter Rechenleistung aufgeteilt. Je mehr Leistung der einzelne Miner also in den Pool einbringt, desto höher ist sein Anteil an Bitcoin, der ihm ausgezahlt wird.

Heutzutage gibt es die verschiedensten Hardwares, Mining Tools und Softwares, die man erwerben kann, um die Mining-Effizienz zu erhöhen. Hierbei gilt es jedoch zu bedenken, dass es aufgrund der mittlerweile sehr hohen Bitcoin Mining Schwierigkeit sehr lange dauern kann, bis sich das Investment in die eigene Rechenleistung amortisiert.

Um erfolgreich minen zu können, benötigt man einiges an Rechenleistung. Möchte man das Mining ausprobieren, benötigt man hierfür aber nicht gleich einen teuren ASIC-Miner. Auch der hauseigene PC bringt ja schon Rechenleistung mit.

Anfang 2018 stieg plötzlich der Preis für leistungsstarke Grafikkarten an. Der Grund hierfür war, dass die Nachfrage immer größer wurde, da Miner ihren PC mit diesen Grafikkarten aufrüsteten, um Bitcoins zu minen. Mit entsprechender Software kann man seinen PC ganz einfach in einen Bitcoin Miner verwandeln.

Zwar sind ASIC-Miner den Grafikkarten natürlich haushoch überlegen, trotzdem können Neueinsteiger erste Erfahrungen mit dem Mining sammeln, wenn sie über eine leistungsstarke Grafikkarte verfügen. Dieses Prinzip wird „GPU-Mining“ genannt.

Und das können wir von BRLCODE.NET für sie übernehmen.